Land Rover Defender 2015 mit neuen Ausstattungsoptionen Mai10

Share

Verwandte Artikel

Land Rover Defender 2015 mit neuen Ausstattungsoptionen

Land Rover wertet das Zubehör-Programm für den Defender auf. Ab August 2014 ist der Modelljahrgang 2015 der Allradlegende auf Wunsch mit „Black Design“ oder „Silver Design“-Paket erhältlich. Darüber hinaus können die Kunden aus einer Reihe neuer Optionen wählen, um die Optik ihres Wagens individueller zu gestalten. Schließlich erweitert der Hersteller auch noch die Serienausstattung. Alle Land Rover Defender-Versionen fahren künftig ab Werk mit der dynamischen Stabilitätskontrolle (DSC) Anti-Schleuder-Schutz, elektronischer Traktionskontrolle (ETC) und ABS vor.

Den Land Rover Defender 2015 gibt es mit "Black Design"- und "Silver Design"-Paket

Den Land Rover Defender 2015 gibt es mit „Black Design“- und „Silver Design“-Paket

Black Design

Beim Land Rover Defender mit Black Design Ausstattungspaket sind Dach, Kühlergrill und Grillumrandung, Scheinwerfereinfassungen sowie Radhausverbreiterungen in Santorini Black gestaltet. Auf Motorhaube und Mittelkonsole prangt der „Defender“-Schriftzug, ebenfalls in Schwarz. Die hinteren Seitenscheiben sind dunkel getönt. Der Alston-Dachhimmel in schwarzem Ebony komplettiert den edlen Look. In Sachen Rädern können die Kunden zwischen Leichtmetallfelgen im „Saw Tooth“-Design (Paketpreis: 3200 Euro) und Heavy-Duty-Rädern (Paketpreis: 1.700 Euro), beide jeweils in Gloss Black, wählen.

Silver Design

Im Falle des Defender mit Silver Design-Paket sind Dach, Kühlergrillrahmen, Scheinwerfereinfassungen und Mittelkonsole in Indus Silver lackiert. Die Modellvariante steht ab Werk auf Leichtmetallfelgen in hellem Dual Finish. Weiße Abdeckungen für die Frontleuchten, Heckleuchten und Blinker gehören zum serienmäßigen Lichtpaket. Die Kosten für das Silver Design-Ausstattungspaket belaufen sich auf 3.200 Euro.

Weitere Extras

Zusätzlich zu den Black und Silver Varianten stehen für den Modelljahrgang 2015 zahlreiche neue Einzeloptionen zur Verfügung, u. a. die dunkel getönten Seitenscheiben im Fond und der Alston-Dachhimmel, beides auch Inhalt der Pakete. Darüber hinaus lässt sich der Land Rover Defender 2015 mit Aluminium-Trittbrettern, ein- oder zweifarbigen Ledersitzen sowie passenden zweifarbigen Lederbezügen an der vorderen Mittelkonsole aufwerten. Die einfarbige Variante ist in Schwarz gehalten, die zweifarbige Lösung gibt es in den Kombinationen Schwarz/Dunkelrot, Schwarz/Braun oder Schwarz/Grau. Als neue Außenfarben reihen sich Yulong White, Scotia Grey und Montalcino Red in die Palette ein.

Preise

Bestellungen für den Land Rover Defender 2015 nimmt der britische 4×4 Spezialist bereits jetzt entgegen. Einstiegsversion des Offroaders ist der 90 Station Wagon E ab 31.290 Euro. Der Defender 110 Station Wagon steht mit einem Startpreis von 34.690 Euro in der Liste, der 130 Crew Cab E kostet 36.590 Euro aufwärts.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks